banner 3

C-Juniorinnen - SV Alberweiler

C-Juniorinnen - SV Alberweiler

Ansprechpartner:
Silvana Mohr (+49 (0) 174 / 7444392)
Andy Waibel (+49 (0) 152 / 36813193)

C-Juniorinnen erreichen 3. Platz bei „Süddeutschen im Futsal“

Die C-Juniorinnen des SV Alberweiler sind bei ihrer ersten Teilnahme bei den süddeutschen Meisterschaften im Futsal hauchdünn an der Qualifikation für den DFB-Futsal-Cup in Wuppertal gescheitert. In der gesamten Hallensaison über mussten die SVA-C-Juniorinnen über keine Niederlage hinnehmen, beim süddeutschen Turnier in der Main-Tauber-Halle in Wertheim spielte der SVA dreimal Unentschieden und siegte einmal. Das erste Spiel endete mit einem 1:1 Unentschieden gegen den späteren süddeutschen Meister 1. FFC Frankfurt, welcher auch verdient das Turnier gewann. Im zweiten Spiel traf der SVA auf den Karlsruher SC und führte früh mit 2:0, allerdings endete die Begegnung nach zwei Stellungsfehlern mit 2:2. In der dritten Partie lag der SVA ebenso bis 1,5 Minuten vor Spielende mit 1:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth in Front, musste jedoch noch den 1:1 Ausgleichstreffer hinnehmen. In der abschließenden Partie wurde der Hegauer FV mit 3:1 besiegt. Allerdings sollte es lediglich zum dritten Platz am Ende des Tages reichen. Das Fazit von SVA-Trainer Dominik Herre, der das Team mit seinem Vater Franz Herre betreute:“Es ist sehr schade, dass wir uns mit den C-Juniorinnen nicht für die Deutsche Meisterschaft im Futsal qualifizieren konnten. Wir hätten lediglich einen Sieg mehr gebraucht um die Qualifikation perfekt zu machen. Das ist sehr bitter, da wir mehrfach aussichtsreiche Tormöglichkeiten liegen gelassen haben. Leider haben wir am Turniertag mannschaftlich gesehen nicht unsere beste Leistung abrufen können. Trotz allem liegt eine super Hallensaison hinter den jungen Spielerinnen.“ Maria Seemann erzielte im gesamten Turnier die meisten Tore und wurde als Torschützenkönigin des Turniers mit einem T-Shirt prämiert.

Ergebnisse 4. Süddeutsche Meisterschaft Wertheim C-Juniorinnen SV Alberweiler:
SVA – 1. FFC Frankfurt 1:1
SVA – Karlsruher SC 2:2
SVA – SpVgg Greuther Fürth 1:1
SVA – Hegauer FV 3:1

Abschlusstabelle:
1. 1. FFC Frankfurt – 10 Punkte, 10:1 Tore
2. Karslruher SC – 7 Punkte, 6:5 Tore
3. SV Alberweiler – 6 Punkte, 7:5 Tore
4. SpVgg Greuther Fürth – 4 Punkte, 5:4 Tore
5. Hegauer FV – 0 Punkte, 1:15 Tore

Kader SVA C-Juniorinnen:
Wolff – Landsbeck, Peker, Käppeler, Seemann, Bolinger, Michalsky, Pfeffer, Amzovski, Burghardt, Benkendorf, Gutermann.

C-Juniorinnen des SV Alberweiler sind württembergischer Hallenmeister

Sowohl die C-Juniorinnen als auch die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben sich den württembergischen Hallenmeistertitel in der Saison 2019/2020 gesichert. Da beide Turniere zeitgleich stattgefunden haben mussten sich die beiden Trainer Dominik Herre und Franz Herre aufteilen. Franz Herre coachte die C-Juniorinnen in Dotternhausen, Dominik Herre die B-Juniorinnen in Wendlingen erfolgreich zum Titel. Während es für die C-Juniorinnen des SV Alberweiler der erste Titelgewinn auf württembergischer Ebene in der Halle war, siegten die B-Juniorinnen nun schon seit der Saison 2014/2015 mittlerweile zum sechsten Mal in Folge. Die C-Juniorinnen als auch die B-Juniorinnen des SVA sicherten sich in Ihrer Vorrundengruppe jeweils den ersten Tabellenplatz. Die C-Juniorinnen erspielten sich in drei Gruppenspielen 7 Punkte, die B-Juniorinnen gewannen alle drei Gruppenspiele. Im Halbfinale der C-Juniorinnen wurde der TSV Tettnang mit 3:0 klar besiegt und die B-Juniorinnen erreichten ebenso mit einem 3:0-Halbfinalerfolg gegen den Oberligisten FC Ellwangen das Finale. Auch im Finale setzten sich beide Teams des SVA durch. Die C-Juniorinnen bezwangen den SV Onolzheim mit 2:0 und die B-Juniorinnen besiegten den württembergischen Bundesligakonkurrenten VfL Sindelfingen Ladies mit 1:0. Somit dürfen sich die C-Juniorinnen und B-Juniorinnen württembergischer Hallenmeister in der Saison 2019/2020 nennen. Durch die beiden Erfolge haben sich die beiden Teams des SV Alberweiler für die 4. Süddeutsche Hallenmeisterschaft im Futsal qualifiziert, welche am Sonntag, 01.03.2020 im badischen Wertheim stattfindet. Die C-Juniorinnen spielen vormittags und die B-Juniorinnen spielen am Nachmittag. In Wertheim spielen die Sieger der Landesverbände Badens, Südbadens, Hessens, Bayerns und Württembergs den Süddeutschen Meister im Futsal im Modus „jeder gegen jeden“ aus. Die qualifizierten Teilnehmer bei den C-Juniorinnen sind: Karlsruher SC, Hegauer FV, 1. FFC Frankfurt, SpVgg Greuther Fürth und SV Alberweiler. Bei den B-Juniorinnen sind die qualifizierten Teilnehmer: TSG 1899 Hoffenheim, SC Freiburg, SC Dortelweil, FC Bayern München und SV Alberweiler. Der SV Alberweiler ist der einzige Verein, der sich sowohl bei den C-Juniorinnen als auch bei den B-Juniorinnen für die Süddeutsche Meisterschaft im Futsal qualifiziert hat.
Ergebnisse wfv-Endrunde Futsal C-Juniorinnen:

Vorrunde C-Juniorinnen:
SVA – SGM Donzdorf 1:1
SVA – TSV Heimsheim 5:0
SVA – SV Unterjesingen 3:0
Halbfinale C-Juniorinnen:
SVA – TSV Tettnang 3:0
Finale C-Juniorinnen:
SVA – SV Onolzheim 2:0
Kader SVA C-Juniorinnen:
Wolff – Landsbeck, Peker, Käppeler, Seemann, Pfeffer, Burghardt, Bolinger, Benkendorf, Gutermann.

C-Juniorinnen des SVA erreichen wfv-Endrunde im Futsal

Sowohl die C-Juniorinnen als auch die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben sich für die Endrunde um die württembergische Hallenmeisterschaft im Futsal qualifiziert. Die C-Juniorinnen qualifizierten sich durch einen 1. Platz beim Turnier in Grünkraut, für die am Samstag, 15.02.2020 in Dotternhausen (Bezirk Zollern) stattfindende Endrunde. Im Endspiel des Vorrundenturniers wurde der TSV Tettnang mit 3:0 klar besiegt. Die weiteren Spiele des SVA in der Vorrunde: 5:0 gegen SV Bergatreute, 4:0 gegen FV Bellenberg und 4:1 gegen SV Immenried. Im Halbfinale wurde der Spvgg Truchtelfingen mit 2:1 geschlagen.

SVA C-Juniorinnen gewinnen Futsal-Turnier in Ötlingen

Die C-Juniorinnen des SV Alberweiler haben beim Fenster-Koch-Futsal-Cup für C-Juniorinnen teilgenommen und alle fünf Spiele erfolgreich bestritten. Somit wurden die C-Juniorinnen des SVA am Ende des Tages verdienter Turniersieger. In diesen fünf Spielen erzielte der SVA-Nachwuchs insgesamt 21 Tore und musste kein einziges Gegentor hinnehmen. Die drei Vorrundenpartien endeten wie folgt: 2:0 gegen SGM Wendlingen/Ötlingen, 4:0 gegen SKV Eningen und 5:0 gegen TSV Oberensingen. Im Halbfinale wurde die SGM Aufheim/Holzschwang/Pfaffenhofen mit 7:0 bezwungen. Im Finale wurde der FC Eislingen mit 3:0 besiegt. Das Turnier diente als Vorbereitung für die wfv-Vorrunde der C-Juniorinnen im Futsal, welche am Samstag, 08.02.2020 in Grünkraut (Bezirk Bodensee) stattfindet.

Kader SVA:
Wolff – Pfeffer, Michalsky, Käppeler, Seemann, Bolinger, Peker, Benkendorf, Burghardt.