banner 3

Termine für
19 September 2019 - 19 November 2019
Keine Termine



  • SV Alberweiler II - TSV Warthausen 3:1

    Im Derby empfing der SVA den TSV Warthausen. Die Heimmannschaft zeigte von Anfang an, dass sie 3 Punkte mit nach Hause nehmen wollte und ging in der 17. Minute verdient durch Aileen Rölle in Führung. Zwei Minuten später konnte sich der SVA wieder über außen durchsetzen und Luisa Lock schob zum 2-0 ein. Danach steigerte sich der TSV und konnte kurz vor der Halbzeit durch einen Elfmeter auf 2-1 verkürzen. Nach der Pause versuchten die Gäste nochmal alles aber Torhüterin Louise Reimann hielt zweimal glänzend und der SVA konnte sich spielerisch besser befreien. In der 67. Minute erzielte der SVA das 3-1 nach einem Freistoß. Das nächste Spiel bestreitet der SVA am 22.09. um 12.15 Uhr in Bellamont.

    Geschrieben am Freitag, 13 September 2019 20:00 in Frauen - SV Alberweiler II
  • SV Deutchtelried I - SV Alberweiler II 0:2

    Der SVA 2 war im ersten Saisonspiel zu Gast beim SV Deuchelried. Bei Dauerregen kamen beide Mannschaften gut in die Partie. Der SVA scheiterte zweimal nur noch am Torwart und der SVD traf nur die Latte. Danach dominierte der SVA weitestgehend die Partie und ging nach einem schönen Spielzug durch Svenja Kunz in Führung. Nach der Halbzeit versuchte der SVD nochmal mehr nach vorne zu spielen aber die Gäste ließen kaum etwas zu. Gut eine halbe Stunde vor Schluss erhöhte der SVA auf 2-0 durch Svenja Kunz. Danach spielte der SVA das Spiel souverän zu Ende und hätte durchaus auch noch höher gewinnen können. Als nächstes Spiel erwartet der SVA das Derby gegen den TSV Warthausen am Freitag, 13.09. um 18.00 Uhr zuhause.

    Geschrieben am Sonntag, 08 September 2019 14:00 in Frauen - SV Alberweiler II
  • Klarer Heimsieg gegen Crailsheim

    Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben am 2. Spieltag in der B-Juniorinnen Bundesliga Süd einen nie gefährdeten 5:1 Heimsieg gegen den TSV Crailsheim eingefahren. Vor 220 Zuschauern in der Hessenbühl-Arena in Alberweiler war die Partie bereits nach 18 Minuten zu Gunsten des SVA entschieden, es stand zu diesem Zeitpunkt bereits 4:0 für Alberweiler. Danach verpasste der SVA das Ergebnis in die Höhe zu schrauben und lies zahlreiche Einschussmöglichkeiten liegen. Bereits früh ging der SVA in Führung. Nach schöner Vorarbeit von Julia Stützenberger umkurvte Mia Eickmann Crailsheims Keeperin Carlotta Stark und schob den Ball zur 1:0 Führung für den SVA bereits nach vier Spielminuten in die Crailsheimer Maschen. In der 12. Minute drang Stützenberger in den Crailsheimer Strafraum mit Tempo ein und wurde von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Julia Kopf sicher zum 2:0 für den SVA. Kurz nach dem Anspiel stand Susen Kiesel alleine vor dem Crailsheimer Tor, konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. Nach einem schönen Solo über den linken Flügel von Maria Seemann wurde Mia Eickmann angespielt, die den Ball von 16-Metern Torentfernung unhaltbar zum 3:0 in der 16. Minute einschoss. Nach einer Eckballvorlage von Seemann traf Jana Erdle aus Nahdistanz zum 4:0 für den SVA in der 18. Minute. In der Folgezeit schaltete der SVA einen Gang zurück, so dauerte es bis zur 38. Minute als Julia Kopf per Fernschuss Crailsheims Torhüterin Stark zu einer Glanzparade zwang. So ging es für beide Teams mit einem klaren 4:0 für den SVA in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit hätte der SVA in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit mehrere Treffer nachlegen müssen, es scheiterten jeweils freistehend bei Schüssen im 16-Meter-Raum Saskia Hepp, Stützenberger und zweimal Eickmann. Nach erneut schönem Solo über den linken Flügel von Seemann wurde Stützenberger bedient, die aus Nahdistanz den Ball zum 5:0 in der 58. Minute über die Linie drückte. Eine Minute später scheiterte Hepp erneut an der Crailsheimer Torhüterin Stark. In der 63. Minute scheiterte zunächst Stützenberger am Pfosten, beim Nachschuss schaltete Hepp zu langsam, so dass die Nachschusschance von Crailsheims geklärt werden konnte. Aus abseitsverdächtiger Position (der Linienrichter hatte die Fahne gehoben, wurde jedoch von der Schiedsrichterin überstimmt) erzielte Crailsheim in der 75. Minute wie aus dem Nichts den 5:1 Ehrentreffer durch Ina Hofelich, bei diesem Ergebnis blieb es auch bis zum Spielende. Nun ist am kommenden Wochenende in der B-Juniorinnen Bundesliga Süd spielfrei, da die DFB U-17-Juniorinnen vom 8. September bis 18. September ein Vier-Nationen-Turnier in Schweden bestreiten. Das nächste Punktspiel bestreitet der SVA am Samstag, 21.09.2019 um 15:00 Uhr beim Aufsteiger SC Dortelweil. Das Fazit von Trainer Dominik Herre lautete wie folgt: „Es war ein Pflichtsieg, den wir erfüllt haben. Erneut haben wir zu viele Chancen liegen gelassen, wir müssen schauen, dass wir uns in der Torchancenverwertung verbessern und müssen es auch abstellen, leichte Gegentore zu bekommen wie wir sie bisher in den beiden ersten Spielen bekommen haben. Nun haben wir zwei Wochen Zeit um uns auf die nächste Aufgabe vorzubereiten. Da wollen wir schauen, dass wir mit einem weiteren Dreier den Punktspielstart mit dem dritten Sieg in Folge gelungen und mit der maximalen Punktausbeute gestalten.“

    Schiedsrichterin: Silke Adelsberger (TSG Abtsgmünd)
    Zuschauer: 220
    Tore: 1:0, 3:0 Eickmann (4., 16.), 2:0 Kopf (12./FE), 4:0 Erdle (18.), 5:0 Stützenberger (58.), 5:1 Hofelich (75.).
    Aufstellung SVA:
    Renz (63. Wolff) – Landsbeck, Erdle, Halcinova, Kiesel (41. Ebinger), Hagel (76. Gropper), Kopf, Seemann, Hepp (63. Birk), Stützenberger, Eickmann.

    Geschrieben am Samstag, 07 September 2019 19:35 in B-Juniorinnen - SV Alberweiler
  • SVA mit Auftaktsieg in Freiburg
    SVA mit Auftaktsieg in Freiburg

    Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben am 1. Spieltag der B-Juniorinnen Bundesliga Süd im Auswärtsspiel beim amtierenden Süd-Staffelmeister und deutschen Vize-Meister SC Freiburg mit einem 3:2-Auswärtserfolg zu Saisonbeginn einen Coup gelandet. Vor 100 Zuschauern bei hochsommerlichen Temperaturen im Schönbergstadion in Freiburg gewann der SVA auswärts verdient mit 3:2 (1:0). Unter den Zuschauern war Melanie Behringer, langjährige Bundesligaspielerin beim FC Bayern München sowie Nationalspielerin und derzeitige Co-Trainerin bei den DFB U-17-Juniorinnen. Die erste Großchance der Begegnung hatte der SVA in der 7. Minute durch Kristina Halcinova, die alleine vor Freiburgs Keeperin Kiara Beck stand und die Torhüterin aus Nahdistanz anschoss. Das 0:1 fiel durch Julia Stützenberger, die nach einem Abspielfehler der Freiburger Hintermannschaft alleine vor Beck zum Abschluss kam. Den ersten Schuss konnte die Freiburger Torhüterin parieren, der zweite Versuch landete am Innenpfosten und von da aus im Freiburger Gehäuse zur verdienten 1:0 Führung des SVA. In der 20. Minute lief erneut Stützenberger alleine auf Beck zu, der Abschluss ging direkt in die Arme der Freiburger Keeperin. Erneut Stützenberger verpasste es in der 27. Minute das 2:0 für den SVA nachzulegen, bei zwei Versuchen scheiterte sie zunächst an der Keeperin beim zweiten Versuch konnte eine Freiburger Spielerin den Ball auf der Linie zum Eckball klären. Bis zum Halbzeitpfiff passierte nicht mehr viel, so dass es bei einer 1:0 Halbzeitführung für den SVA blieb. Bereits zur Halbzeit hätte die Partie zu Gunsten des SVA entschieden sein können, wenn die Torchancen ausgenutzt worden wären, Freiburg hatte im ersten Spielabschnitt nicht eine klare Torchance. Nach der Halbzeitpause hatte der SC Freiburg ein Plus an Eckbällen, konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen. Nach einer Balleroberung im Zentrum steuerte Mia Eickmann in der 50. Minute auf das Freiburger Tor zu, schaute auf und sah, dass die Freiburger Torhüterin weit vor dem Kasten stand. Eickmann schoss den Ball mit einem Schuss aus ca. 35 Metern Torentfernung über Freiburgs Torhüterin Beck hinweg zum 2:0 für den SVA. Nach einem erneuten Fehlpass in der Freiburger Hintermannschaft kam es zum wiederholten Mal an diesem Tag zum Duell Stützenberger – Beck, die SVA-Angreiferin Stützenberger blieb eiskalt und schoss zum 3:0 für den SVA ein. Maria Seemann verpasste in der 66. Minute die Möglichkeit die Führung in die Höhe zu schrauben. Freiburg fand kein Mittel gegen die kompakt stehende SVA-Hintermannschaft. So kam es in der 72. Minute am Strafraumeck zu einem leichten Kontakt einer SVA-Abwehrspielerin zur ehemaligen SVA-Spielerin Muriel Kroflin, die Schiedsrichterin Selina Menzel zeigte auf den Strafstoßpunkt. Mia Büchele verkürzte per Strafstoßtor zum 1:3 für den SC Freiburg. Freiburg konnte noch zum 2:3 in der 79. Minute nach einem kurz ausgeführten Eckball erneut durch Büchele verkürzen. Jedoch stand am Ende ein verdienter 3:2-Auswärtserfolg des SVA zum Saisonauftakt in Freiburg. Das Fazit von SVA-Trainer Dominik Herre: „Kompliment an die komplette Mannschaft, bei diesen hochsommerlichen Temperaturen so eine disziplinierte Leistung über 80 Minuten abzurufen ist aller Ehren wert. Freiburg hat spielerisch im ganzen Spiel keine Mittel gefunden um gefährlich vor unser Tor zu kommen. Gegen diesen hochkarätigen Gegner (fünf U-Nationalspielerinnen in deren Reihen) im ersten Saisonspiel mit einer komplett neu aufgestellten Mannschaft so zu agieren ist richtig stark. Der Sieg war ein verdienter Sieg, wir waren die bessere Mannschaft an diesem Tag, da können wir stolz darauf sein.“ Am 2. Spieltag trifft der SVA am Samstag, 07.09.2019 um 14:00 Uhr in der heimischen Hessenbühl-Arena in Alberweiler auf den TSV Crailsheim.

    Schiedsrichterin: Selina Menzel (FC 21 Karlsruhe)
    Zuschauer: 100
    Tore: 0:1, 0:3 Stützenberger (16., 55.), 0:2 Eickmann (50.), 1:3, 2:3 Büchele (72./FE, 79.)
    Aufstellung SVA:
    Renz – Landsbeck (36. Kiesel), Gaus (79. Kaiser), Erdle, Ebinger (60. Hepp), Halcinova, Hagel, Kopf, Eickmann, Seemann, Stützenberger

    Geschrieben am Samstag, 31 August 2019 16:00 in B-Juniorinnen - SV Alberweiler
  • 6. Platz beim Girls Alsace Cup im Elsass
    6. Platz beim Girls Alsace Cup im Elsass

    Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben beim 5. Girls Alsace Cup im Elsass in Holtzwihr den 6. Platz erreicht. Beim internationalen Turnier bei dem Teams aus Europa (Deutschland, Frankreich, Spanien, Schweiz, Schweden, Finnland) und ein Team aus den USA über Pfingsten teilgenommen haben qualifizierte sich der SVA mit dem zweiten Platz in Gruppe B für das Finalturnier. In der Vorrunde wurde in vier Vierergruppen gespielt. Die jeweils Gruppenersten und Gruppenzweiten qualifizierten sich für das A-Turnier, der sogenannten „Champions League“. Die Gruppendritten und Gruppenvierten spielten das B-Turnier, der sogenannten „Europa League“. Im Vorrundenturnier erzielte der SVA folgende Ergebnisse: im ersten Spiel trennte sich der SVA mit 0:0 vom schwedischen Team Hammarby IF. Im zweiten Gruppenspiel gab es erneut ein 0:0 gegen das französische Team VGA Saint Maur. Das letzte Gruppenspiel entschied der SVA durch ein Elfmetertor von SVA-Kapitänin Laureta Temaj mit 1:0 gegen das französische Team FC Vendenheim für sich. Somit war der SVA Gruppenzweiter hinter dem französischen Team VGA Saint Maur. In der Endrunde der sogenannten Champions League traf der SVA auf eine niederländische U-Auswahlmannschaft, Paris FC und Olympique Lyon. Das erste Spiel endete trotz klarster Tormöglichkeiten gegen die holländische U-Nationalmannschaft mit 0:0. Das zweite Spiel verlor der SVA mit 0:1 und das letzte Spiel ging knapp mit 1:2 gegen Olympique Lyon verloren (Torschützin gegen Lyon war Maren Jerg). Dabei fielen alle SVA-Treffer aus abseitsverdächtigen Spielpositionen. Im Endklassement bedeutete es Platz sechs von insgesamt sechzehn teilnehmenden Teams. Das Turnier gewann Paris St. Germain gegen Olympique Lyon mit 2:1. Das Turnier in Frankreich wurde als Abschluss für das Team der Saison 2018/2019 absolviert. Für das Team und Trainer Dominik Herre waren die Turnierspiele eine neue Erfahrung: “Wir haben beim Turnier in Frankreich als Saisonabschluss für das B-Juniorinnenteam der Saison 2018/2019 teilgenommen und es waren positive Erfahrungen, die wir sammeln konnten. Wir haben gesehen, dass in anderen Ländern in dieser Altersklasse sehr körperbetont gespielt wird und das technische Niveau ebenso auf einem sehr hohen Niveau ist. Wir konnten mit allen Teams gut mithalten, hätten auch bei einer besseren Chancenverwertung eine bessere Platzierung erreichen können. Jedoch stand nicht das Ergebnis im Vordergrund, sondern der Vergleich gegen Topteams aus anderen Ländern.“

    Ergebnisse Vorrunde SVA:
    SVA – Hammarby IF 0:0
    SVA – VGA Saint Maur 0:0
    SVA – FC Vendenheim 1:0

    Ergebnisse Finalrunde SVA:
    SVA – KNVB 0:0
    SVA – Paris FC 0:1
    SVA – Olympique Lyon 1:2

    Geschrieben am Sonntag, 09 Juni 2019 20:00 in B-Juniorinnen - SV Alberweiler
  • Erfolgreicher Saisonabschluss in Sindelfingen
    Erfolgreicher Saisonabschluss in Sindelfingen

    Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben im letzten Bundesligaspiel der Saison 2018/2019 auswärts bei den VfL Sindelfingen Ladies mit 0:1 (0:0) gewonnen. Im Sindelfinger Floschenstadion vor 50 Zuschauern vergab der SVA mehrfach hochkarätige Torchancen und verpasste es das Ergebnis mit einem klaren Auswärtserfolg zu gestalten. In Spielabschnitt eins vergaben Julia Kopf, Julia Stützenberger (zweimal), Mia Eickmann, Vera Ellgass freistehend vor der Sindelfinger Torhüterin Mara Ambrosch klarste Tormöglichkeiten. Auch in Spielabschnitt zwei änderte sich nicht viel, der SVA spielte auf ein Tor, Sindelfingen gab in den ganzen 80 Minuten einen Schuss auf das SVA Tor ab, was ein Freistoß aus weiterer Entfernung war. Ansonsten kam Sindelfingen nie in unmittelbare Tornähe von Alberweilers Tor, SVA-Keeperin Laura Bozenhardt erlebte einen entspannten letzten Einsatz im B-Juniorinnentrikot für den SVA. Das spielentscheidende 1:0 erzielte Vera Ellgass per Kopf nach einem getimten Eckball von Svenja Kunz, der Ball segelte unhaltbar in das Sindelfinger Gehäuse. Noch weitere klarste Möglichkeiten alleinstehend vor Sindelfingens Keeperin Ambrosch ließen dreimal Stützenberger, Kopf, Jerg und Schlitter zu einer höheren Führung aus. So blieb es bis zum Schluss bei einem knappen aber hochverdienten 1:0 Erfolg für den SVA im letzten Pflichtspiel der Saison 2018/2019. Das Saisonfazit eines zufriedenen Trainers Dominik Herre lautete wie folgt: „Respekt vor der diesjährigen Mannschaft, die Mannschaft hat in 18 Spielen mit 9 Gegentoren die wenigsten Gegentore in der Liga bekommen und erstmalig wurde mit 41 Punkten die 40 Punktemarke geknackt. Der zweite Tabellenplatz (süddeutsche Vize-Meisterschaft) ist die beste Platzierung, die eine SVA-Mannschaft bis dato in der Bundesliga Süd erreicht hat. Außerdem hat das Team in der Halle den württembergischen und süddeutschen Hallentitel geholt und war bei der Deutschen Futsal-Meisterschaft Fünfter. Desweiteren wurde der fünfte wfv-Pokaltitel in Folge gefeiert. Es war eine hervorragende Saison, was die Mannschaft abgeliefert hat.“ Acht Spielerinnen des Jahrgangs 2002 scheiden altersbedingt bei den B-Juniorinnen aus, alle acht Spielerinnen werden zu den Frauen in die Regionalligamannschaft aufrücken.

    Schiedsrichterin: Noemi Topf (FC 1932 Pfaffenweiler)
    Zuschauer: 50
    Tor: 0:1 Ellgass (50.).
    Aufstellung SVA:
    Bozenhardt – Gaus, Temaj, Hagg, Eickmann (60. Halcinova), Jerg, Kunz, Kopf, Ellgass, Stützenberger, Schlitter (77. Birk).

    Geschrieben am Sonntag, 02 Juni 2019 15:00 in B-Juniorinnen - SV Alberweiler
  • SGM MBK (Meckenbeuren/Brochenzell/Kehlen) - SV Alberweiler II 2:0

    Der SVA 2 war zu Beginn die bessere Mannschaft, ließ aber in den ersten 20 Minuten einige Chancen liegen. Danach kam die SGM besser ins Spiel und ging etwas glücklich nach einem langen Ball in die Spitze in Führung (28.). Bis zur Pause passierte nicht mehr viel. Danach drückte der SVA auf den Ausgleich, aber war oftmals vor dem Tor zu ungenau. Das 2-0 fiel kurz vor Schluss in der 88. Minute als die Gäste zu weit aufgerückt waren. Das nächste Spiel bestreitet der SVA 2 am 08.06. um 19.00 Uhr zuhause gegen SV Maierhöfen-Grünenbach.

    Geschrieben am Sonntag, 02 Juni 2019 15:00 in Frauen - SV Alberweiler II
  • SVA B-Juniorinnen mit fünftem wfv-Pokalsieg in Folge
    SVA B-Juniorinnen mit fünftem wfv-Pokalsieg in Folge

    Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben sich zum fünften Mal in Folge den wfv-Pokal geholt. In einer sehr einseitigen Partie vor 280 Zuschauern in der heimischen Hessenbühl-Arena bezwang der SVA den Oberligisten SV Eutingen klar und deutlich mit 10:0 (6:0). Die Tore für den SVA schossen Julia Stützenberger (4 Tore), Vera Ellgass (2 Tore), Svenja Kunz, Kristina Halcinova, Leonie Birk, Laureta Temaj (je einen Treffer). Bei einer noch konsequenteren Torchancenverwertung hätte das Ergebnis noch deutlich höher ausfallen können. Der SVA dominierte die Partie von der ersten bis zur letzten Minute.

    Schiedsrichterin: Johanna Granzow-Emden (SV Stuttgarter Kickers)
    Zuschauer: 280
    Tore: 1:0, 2:0, 4:0, 8:0 Stützenberger (3., 13., 19., 49.), 3:0 Kunz (16./FE), 5:0, 9:0 Ellgass (21., 58.), 6:0 Halcinova (32.), 7:0 Birk (48.), 10:0 Temaj (80. + 2/FE).
    Aufstellung SVA:
    Bozenhardt (68. Renz) – Gaus, Temaj, Hagg, Kopf, Jerg (41. Birk), Kunz, Schlitter, Ellgass (74. Kiesel), Frisch (11. Halcinova), Stützenberger.

    Geschrieben am Donnerstag, 30 Mai 2019 18:00 in B-Juniorinnen - SV Alberweiler
  • SV Alberweiler 2 – TSB Ravensburg 2:0

    Der SVA 2 hatte den Tabellenführer aus Ravensburg zu Gast. Von Anfang an zeigte die Heimmannschaft eine konzentrierte Mannschaftsleistung und ließ die Gäste bis zur Mittellinie anlaufen um dann auf Konter zu lauern, die aber leider in Hälfte eins nicht genutzt werden konnten. Die TSB kam nur selten gefährlich vor das Tor und probierte es meist aus der Distanz. Nach der Pause versuchte die TSB den Druck zu erhöhen, war aber in der Defensive dadurch zu offen. Zunächst ließ der SVA zwei gute Chancen liegen und traf lediglich die Latte. In der 71. Minute nutzte der SVA dann die Unsortiertheit in der gegnerischen Abwehr und Florine Hartnegg traf aus der Drehung zum nicht unverdienten 1-0. Danach versuchte die TSB nochmal alles, aber der SVA verteidigte gut und hatte Glück als ein Distanzschuss nur den Pfosten streifte. In der 86. Minute konnte der SVA einen guten Konter fahren und nach starker Vorarbeit von Sina Romer, schob Aileen Rölle zum 2-0 Endstand ein.

    Das nächste Spiel bestreitet der SVA 2 am 02.06. um 11.00 Uhr in Meckenbeuren.

    Geschrieben am Sonntag, 26 Mai 2019 14:00 in Frauen - SV Alberweiler II
  • SVA ist Süddeutscher Vizemeister
    SVA ist Süddeutscher Vizemeister

    Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben sich am vorletzten Spieltag in der Bundesliga Süd durch einen 8:0 (3:0) Kantersieg gegen Greuther Fürth den zweiten Tabellenplatz und die süddeutsche Vizemeisterschaft gesichert. Der zweite Tabellenplatz ist somit die beste Platzierung des SVA in der bisherigen Bundesligageschichte nach einem dritten Platz im Endklassement in der Vorsaison. Bereits in der Anfangsphase machte der SVA Tempo und ging frühzeitig in der 3. Spielminute durch Malin Frisch nach Vorlage von SVA-Spielführerin Laureta Temaj in Führung. Kurze Zeit später folgte Blitz und Donner, so dass das Spiel kurzzeitig unterbrochen werden musste. Nach der witterungsbedingten Unterbrechung brauchte der SVA ein wenig Anlaufzeit um den zweiten Treffer zu erzielen. Kurz vor dem zweiten Alberweiler Treffer scheiterte Mia Eickmann an der Latte. Nach einem einstudierten Eckballtrick über Julia Kopf und Solveig Schlitter bugsierte Vera Ellgass den Ball in der 19. Minute zum 2:0 über die Linie. Die einzige gefährliche Szene der Fürther war in der 26. Minute als Theresa Graf den Ball an den Außenpfosten setzte. Nach Vorlage von Julia Stützenberger erzielte Frisch in der 30. Minute das 3:0, was gleichzeitig der Halbzeitstand bedeutete. Nach der Pause erzielte erneut Frisch in der 46. Minute mit ihrem dritten Treffer das 4:0 für den SVA. Die Partie vor 130 Zuschauern, die bei nasskaltem Wetter den Weg in die Hessenbühl-Arena gefunden hatten wurden mit Toren belohnt. Es sollten noch weitere vier Tore folgen. Mit einem Alleingang in der 60. Minute erzielte Stützenberger das 5:0 für den SVA. Nach einem von Temaj getretenen Freistoß vom linken Halbfeld bugsierte die Fürther Spielerin Senay Alibek den Ball in der 64. Minute unglücklich per Kopf zum 6:0 für den SVA in das Fürther Gehäuse. Das 7:0 erzielte Temaj nach Pass von der eingewechselten Svenja Kunz in der 68. Minute. Den Schlusspunkt setzte kurz vor Spielende die agile Solveig Schlitter mit einem Rechtsschuss aus ca. 20 Metern Torentfernung in den Winkel zum 8:0 Endstand. Durch die Niederlage steht die SpVgg Greuther Fürth als erster sicherer Absteiger fest. Der zweite Absteiger wird im Duell am letzten Spieltag zwischen dem TSV Crailsheim und dem 1. FC Nürnberg ermittelt. Uneinholbar Süd-Staffelmeister ist der SC Freiburg vor dem uneinholbaren Zweiten dem SV Alberweiler. Bevor der letzte Spieltag in der Bundesliga Süd auf dem Programm steht findet das wfv-Pokal Finale der B-Juniorinnen am Donnerstag, 30.05.2019 um 13:00 Uhr in der Hessenbühl-Arena in Alberweiler statt. Hier trifft der SVA als amtierender Titelträger auf den Oberligisten SV Eutingen.

    Schiedsrichterin: Melissa Joos (TV Echterdingen)
    Zuschauer: 130
    Tore:
    1:0 Frisch (2.), 2:0 Ellgass (19.), 3:0 Frisch (30.), 4:0 Frisch (46.), 5:0 Stützenberger (60.), 6:0 Alibek (64. Eigentor), 7:0 Temaj (68.), 8:0 Schlitter (78.).
    Aufstellung SVA:
    Bozenhardt – Gaus, Temaj, Hagg, Eickmann (50. Kunz), Jerg (69. Birk), Ellgass (62. Kiesel), Schlitter, Frisch, Stützenberger, Kopf (57. Halcinova).

    Geschrieben am Samstag, 25 Mai 2019 20:00 in B-Juniorinnen - SV Alberweiler

Letzte Beiträge in der Kategorie Fußball

  • 1
  • 2

SV Alberweiler II - TSV Warthausen 3:1

Im Derby empfing der SVA den TSV Warthausen. Die Heimmannschaft zeigte von Anfan...

13-09-2019 20:00 Frauen - SV Alberweiler II

SV Deutchtelried I - SV Alberweiler II …

Der SVA 2 war im ersten Saisonspiel zu Gast beim SV Deuchelried. Bei Dauerregen ...

08-09-2019 14:00 Frauen - SV Alberweiler II

Klarer Heimsieg gegen Crailsheim

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben am 2. Spieltag in der B-Juniorinnen B...

07-09-2019 19:35 B-Juniorinnen - SV Alberweiler

SVA mit Auftaktsieg in Freiburg

SVA mit Auftaktsieg in Freiburg

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben am 1. Spieltag der B-Juniorinnen Bund...

31-08-2019 16:00 B-Juniorinnen - SV Alberweiler

6. Platz beim Girls Alsace Cup im Elsass

6. Platz beim Girls Alsace Cup im Elsass

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben beim 5. Girls Alsace Cup im Elsass in...

09-06-2019 20:00 B-Juniorinnen - SV Alberweiler

Erfolgreicher Saisonabschluss in Sindelfingen

Erfolgreicher Saisonabschluss in Sindelf…

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben im letzten Bundesligaspiel der Saison...

02-06-2019 15:00 B-Juniorinnen - SV Alberweiler

SGM MBK (Meckenbeuren/Brochenzell/Kehlen…

Der SVA 2 war zu Beginn die bessere Mannschaft, ließ aber in den ersten 20 Minut...

02-06-2019 15:00 Frauen - SV Alberweiler II

SVA B-Juniorinnen mit fünftem wfv-Pokalsieg in Folge

SVA B-Juniorinnen mit fünftem wfv-Pokals…

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben sich zum fünften Mal in Folge den wfv...

30-05-2019 18:00 B-Juniorinnen - SV Alberweiler