banner 3

14. November 2018
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Termine aller Kategorien anzeigen


  • SF Bronnen – SV Alberweiler 0:2

    Das erste Spiel der Rückrunde musste der SVA beim starken Tabellenvierten Bronnen bestreiten. Die Gastgeber hatten nach der Niederlage aus dem Hinspiel noch was gut zu machen. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei die Sportfreunde den ersten Abschluss zu verzeichnen hatten. Erst danach kam auch die SVA-Elf zu einem ersten Versuch. In der 19. Minute konnte der SVA einen Angriff schnell vortragen an dessen Ende Matthias Hertenberger per Kopf nach toller Flanke von Daniel Grimm den Führungstreffer markierte. Bronnen wirkte etwas geschockt und schaffte es auch nicht mehr gefährlich vor das SVA-Tor. Der SVA hatte aber ebenfalls keine nennenswerten Chancen mehr. So ging es mit der knappen Führung in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel war es zunächst auch ein Spiel, welches sich viel im Mittelfeld abspielte. Bronnen wurde aber nun etwas offensiver und blieb, vor allem durch Standards gefährlich. Diese wurden aber entweder vergeben oder durch die aufmerksame SVA-Defensive geklärt. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der Nachspielzeit. Timo Bailer war nach erneuter Vorlage von Daniel Grimm zur Stelle. Am Ende war es auch ein verdienter Auswärtssieg und guter Start in die Rückrunde.

    Nächstes Spiel:
    SV Alberweiler – SG Mettenberg
    Sonntag, 18.11.2018, 14:30 Uhr, Spielort: Aßmannshardt

    Am Sonntag geht es mit einem Heimspiel gegen den Gast aus Mettenberg weiter. Die Gäste stehen mit beiden Teams im hinteren Drittel der Tabelle. Dies darf aber nicht unterschätzt werden, was auch die Hinspiele in Mettenberg gezeigt haben. Beide Mannschaften hoffen wieder zahlreiche Zuschauer auf dem Sportgelände in Aßmannshardt begrüßen zu dürfen.

    Geschrieben am Sonntag, 11 November 2018 17:00 in Herren - SV Alberweiler
  • SF Bronnen II – SGM SV Alberweiler II/SV Aßmannshardt 2:2

    Die SGM trat die Heimreise mit einem Punkt im Gepäck an. Das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten endete mit einem Remis. Nach dem Rückstand konnte man sogar das Spiel drehen und musste dann kurz vor Schluss den Treffer zum 2:2 hinnehmen. Durch dieses Unentschieden bleibt die SGM weiterhin Tabellenführer.
    Torschützen: Kevin Schultheiß, Patrick Guggenmoser

    Nächstes Spiel:

    SGM SV Alberweiler II/SV Aßmannshardt – SG Mettenberg II
    Sonntag, 18.11.2018, 12:45 Uhr, Spielort: Aßmannshardt

    Geschrieben am Sonntag, 11 November 2018 15:00 in Herren - SGM SV Alberweiler II/​SV Aßmannsh.
  • SV Sulmetingen II – SV Alberweiler 0:5

    Nach dem spielfreien Wochenende war der SVA am Sonntag bei der Zweitvertretung vom SV Sulmetingen im Einsatz. Von Beginn an ließ die Gastmannschaft keine Zweifel aufkommen wer hier die 3 Punkte mitnehmen will. Nach 12 Minuten konnte Matthias Hertenberger auf Vorlage von Sascha Härle den Führungstreffer erzielen. Danach ließ man dann einige Torchancen liegen und erlitt einen Bruch im Spiel. Die Gastgeber kamen dadurch zu wenigen Halbchancen. Erst nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel vom SVA wieder besser und zielstrebiger. Dies zeigte sich dann auch sofort an guten Torchancen und dem Treffer zum 2:0. Robin Mohr verwandelte einen an Andreas Hymer verwirkten Foulelfmeter souverän. Nur 3 Minuten später fiel das 3:0. Daniel Grimm scheiterte noch an der Latte, doch Adama Hassler verwertete den Abpraller. Die Gastgeber konnten ab diesem Zeitpunkt keine Gegenwehr mehr leisten und der SVA verwaltete bis in die Schlussphase den Vorsprung. In dieser Schlussphase schaltete man nochmals hoch und Timo Bailer war nach einem Torwartfehler zur Stelle. Den Schlusspunkt setzte dann Adama Hassler mit seinem zweiten Treffer. Am Ende war es ein hochverdienter Auswärtssieg.

    Nächstes Spiel:
    Sonntag, 11.11.2018, 14:30 Uhr
    SF Bronnen – SV Alberweiler

    Am kommenden Wochenende startet bereits die Rückrunde mit einem Auswärtsspiel für beide Mannschaften. Zu Gast ist man bei den Sportfreunden Bronnen. Beide Begegnungen können als Spitzenspiel bezeichnet werden. Die SGM greift nach 3 spielfreien Wochen gegen den ersten Verfolger wieder in das Geschehen ein. Der SVA hat den Tabellenvierten zu Gast und will die Tabellenführung verteidigen.

    Geschrieben am Sonntag, 04 November 2018 15:00 in Herren - SV Alberweiler
  • Kantersieg gegen Aufsteiger Fürth
    Kantersieg gegen Aufsteiger Fürth

    Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben sich in einer sehr einseitigen Partie am Samstag, 3.11.2018 am 8. Spieltag in der Bundesliga Süd mit 7:0 (4:0) gegen den Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth durchgesetzt. Auf dem Trainingsgelände der Profis hätte das Ergebnis bei konsequenter Torchancenverwertung mindestens doppelt so hoch ausfallen müssen. Lt. Trainer Dominik Herre war das Spiel wie folgt: „Wir hatten Chancen im Minutentakt und sind mehrfach alleine auf die gut haltende Fürther Keeperin Lena Eichfelder zugesteuert. Wir haben neben den sieben Toren die wir geschossen haben mindestens 15 hochkarätige Torchancen vergeben, wenn das überhaupt ausreicht. Selbst dieses Ergebnis von 7:0 ist für Fürth noch sehr schmeichelhaft.“ Mit dem Sieg in Fürth kletterte der SVA einen Tabellenplatz nach oben und befindet sich einen Spieltag vor Beendigung der Hinrunde auf Tabellenplatz 3. Das letzte Spiel der Hinrunde bestreitet der SVA allerdings erst am Samstag, 24.11.2018 um 14:00 Uhr zu Hause gegen den VfL Sindelfingen Ladies. Aufgrund der U-17 WM in Uruguay an der die deutschen Juniorinnen teilnehmen sind die kommenden zwei Wochen in der Bundesliga Süd spielfrei. In diesem Kalenderjahr bestreitet der SVA noch zwei Heimspiele, wie bereits erwähnt gegen Sindelfingen und zum Abschluss gastiert der TSV Crailsheim am Samstag, 1.12.2018 um 14:00 Uhr in der Hessenbühl-Arena in Alberweiler. Zum Spiel in Fürth: bereits in der 2. Minute klatschte ein Schussversuch von 20 Metern von Svenja Kunz an den Torpfosten. Nach einem Pass von SVA-Spielführerin Laureta Temaj in den Rücken der Fürther Abwehr steuerte Außenspielerin Mia Eickmann alleine auf das Fürther Tor zu und versenkte den Ball in der 8. Minute zum 1:0 für den SVA. In der 11. Minute wurde zunächst Solveig Schlitter elfmeterreif gefoult, der Ball prallte zu Malin Frisch, die nicht vorteilhaft auf das Tor schießen konnte, so entschied die gut leitende Schiedsrichterin Anne-Kathrin Steudemann auf Strafstoß. Den folgenden Strafstoß verwandelte Temaj sicher zum 2:0. In der Folgezeit wurden von Julia Kopf, Eickmann und Schlitter mehrere Einschussmöglichkeiten vergeben, bis Schlitter nach einem Querpass von Julia Stützenberger in der 23. Minute das 3:0 erzielte. Vor dem vierten Alberweiler Treffer scheiterte Frisch an der Fürther Torhüterin Eichfelder. In Minute 29 verlängerte Frisch eine Freistoßflanke von Temaj mit dem Kopf auf Stützenberger, die aus fünf Metern Torentfernung den Ball zum 4:0 über die Linie bugsierte. Vor der Halbzeit gab es noch weitere fünf gute Möglichkeiten die von Frisch, Kopf, Schlitter, Stützenberger und Jerg vergeben wurden. Mit 4:0 wurden die Seiten gewechselt. Innerhalb von zwei Minuten nach dem Seitenwechsel hätte der SVA bereits erneut erhöhen können. Jedoch scheiterte Kopf zum wiederholten Mal an der Fürther Torhüterin. Den fünften und sechsten Treffer steuerte Stützenberger mit einem Hattrick bei, den Treffer zum 5:0 per Kopfball und den Treffer zum 6:0 per platzierten Rechtsschuss flach ins Eck. Vor dem 7:0 Endstand wurden von Kunz, Schlitter, Kopf und Stützenberger weitere beste Tormöglichkeiten nicht genutzt. Den Schlusspunkt setzte die eingewechselte Leonie Birk in der 63. Minute nach einem Rückpass von Kopf. Bis zum Schlusspfiff vergab der SVA noch weitere Möglichkeiten und verpasste es das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben. SVA-Keeperin Bozenhardt hatte sich in der Schlussphase in einer Szene ebenso auszuzeichnen, so dass die Null hinten bis zum Schlusspfiff bestand hatte.

    Schiedsrichterin: Anne-Kathrin Steudemann (FFC Gera)
    Zuschauer: 50
    Tore: 0:1 Eickmann (8.), 0:2 Temaj (11. Foulelfmeter), 0:3 Schlitter (23.), 0:4 Stützenberger (29.), 0:5 Stützenberger (50.), 0:6 Stützenberger (55.), 0:7 Birk (63.).
    Aufstellung SVA:
    Bozenhardt – Gaus, Temaj, Hagg, Stützenberger, Kunz, Jerg (41. Birk), Eickmann, Kopf (63. Kiesel), Frisch (41. Ebinger), Schlitter (64. Kaiser).

    Geschrieben am Samstag, 03 November 2018 19:00 in B-Juniorinnen - SV Alberweiler
  • 0:0 Remis gegen 1. FFC Frankfurt

    Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben sich am 7. Spieltag in der B-Juniorinnen Bundesliga Süd mit 0:0 vom 1. FFC Frankfurt getrennt. In einer chancenarmen Begegnung war es bei nasskalten Wetterverhältnissen eine gerechte Punkteteilung. Die erste Möglichkeit der Begegnung besaß der SVA in der 19. Minute. Im Anschluss an einen von Svenja Kunz getretenen Eckball kam Chantal Ebinger frei zum Schuss, der jedoch am FFC-Gehäuse vorbeiging. Kurze Zeit später hatte der FFC die erste Möglichkeit auf den Führungstreffer. FFC-Spielführerin und U-16-Nationalspielerin Camilla Kuever scheiterte an SVA-Torhüterin Laura Bozenhardt. Hauptsächlich spielte sich im ersten Durchgang das Geschehen zwischen beiden Strafräumen ab. Nach der Pause war der SVA optisch überlegen, konnte jedoch keinen Profit daraus schlagen. So spitzelte zunächst Stürmerin Malin Frisch in der 52. Minute den Ball knapp am FFC-Gehäuse vorbei, dann war es Maren Jerg in der 53. Minute, die den Ball aus ca. 11 Metern Torentfernung freistehend am langen Eck knapp vorbeisetzte. In der 60. Minute wurden innerhalb von kurzer Zeit drei Alberweiler Schüsse von der FFC-Abwehr geklärt. Kurz vor Spielschluss kam für den FFC die eingewechselte Malin Janser nicht mehr richtig an den Ball, der in den Rücken der Alberweiler Abwehrkette gespielt wurde, Janser kam nur noch mit der Fußspitze an den Ball und spitzelte den Ball neben das Alberweiler Tor. So blieb es bei einem alles in allem gerechten Unentschieden.

    Schiedsrichterin: Sarah Hofmann (TSV Rott-Lech)
    Zuschauer: 110
    Tore: Fehlanzeige
    Aufstellung SVA:
    Bozenhardt – Kopf, Temaj, Hagg, Kunz, Jerg, Birk (61. Kiesel), Eickmann, Frisch (79. Hepp), Schlitter, Ebinger.

    Geschrieben am Samstag, 27 Oktober 2018 19:00 in B-Juniorinnen - SV Alberweiler
  • SV Schemmerhofen – SV Alberweiler 0:2

    Einen wichtigen Sieg schaffte der SVA am Samstag beim Derby gegen Schemmerhofen. Beide Mannschaften konnten bereits früh im Spiel erste Torchancen verbuchen. Teilweise wurden diese Chancen aber kläglich vergeben. Der SVA versuchte meist mit langen Bällen die Defensive zu überwinden. Gefahr brachten auch immer wieder die Standards. Eine dieser Standardsituationen führte dann mit dem Pausenpfiff zur Führung für den SVA. Timo Bailer konnte im zweiten Anlauf den Ball im Tor unterbringen. Nach dem Seitenwechsel war bei beiden Teams der offensive Schwung etwas verloren gegangen. Die erste große Chance hatte dann der SV Schemmerhofen. Diese wurde aber wieder vergeben. Weitere Torchancen waren dann bei beiden Teams Mangelware. In der 88. Minute machte Daniel Grimm per Kopf nach Flanke von Adama Hassler dann endgültig den Sack zu. Am Ende war es ein Sieg im Derby bei dem sich die Gastgeber aber sicherlich ein Unentschieden verdient hätten.

    Nächst Spiel:
    Sonntag, 28.10.2018, 15:00 Uhr, Spielort: Aßmannshardt
    SV Alberweiler – SGM Warthausen/Birkenhard

    Am Sonntag steigt in Aßmannshardt das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SGM Warthausen/Birkenhard. Hier will man die Erfolgsserie weiter ausbauen und mit etwas Glück sogar die Tabellenführung erobern. Die SGM bestreitet ein Freundschaftsspiel gegen die A-Jugend.

    Geschrieben am Samstag, 20 Oktober 2018 19:00 in Herren - SV Alberweiler
  • 0:3 Niederlage gegen 1899 Hoffenheim

    Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben am 6. Spieltag in der B-Juniorinnen Bundesliga Süd im Auswärtsspiel gegen 1899 Hoffenheim mit 0:3 (0:2) verloren. Dabei war es ein verdienter Hoffenheimer Sieg vor knapp 100 Zuschauern in St. Leon-Rot. In der ersten Halbzeit waren die Hoffenheimerinnen zumeist einen Schritt schneller als die Alberweilerinnen und lagen zur Halbzeit verdient mit 2:0 in Führung. Die erste Hoffenheimer Torchance vergab Anouk Blaschka freistehend nach sieben Minuten. Eine Minute später köpfte Emily Wolff in die Arme von SVA-Keeperin Laura Bozenhardt. In der 9. Minute wurde Mia Eickmann im Hoffenheimer Strafraum von den Beinen geholt, der Pfiff blieb unerklärlicherweise aus. In der nächsten Szene war ein Drehschuss von Stürmerin Malin Frisch leichte Beute für die Hoffenheimer Keeperin Saskia Wagner. Ein von Laureta Temaj vor das Tor getretener Freistoß konnte in der 16. Minute vor der einköpfbereiten Solveig Schlitter zum Eckball geklärt werden. Wenig später war es soweit und Hoffenheim konnte die 1:0 Führung bejubeln. Ein langer Ball in den Rücken der Alberweiler Abwehr erlief Lina-Marie Müller und legte den Ball zurück auf Blaschka die mit einem satten Schuss den 1:0 Führungstreffer erzielte. Kurze Zeit später wurde erneut ein schneller Spielzug der Hoffenheimerinnen vorgetragen, wie schon beim 1:0 wurde der Ball in den Rücken der Abwehr gelegt und Viviane Hoef erzielte das 2:0 für Hoffenheim. Kurz vor der Halbzeit verpasste Solveig Schlitter den Anschlusstreffer. Nach der Halbzeitpause kam der SVA nun wacher aus der Kabine und war zunächst am Drücker. Ein Schuss von Julia Kopf im Anschluss an einen Eckball landete in der 44. Minute weit über dem Hoffenheimer Gehäuse. In einer weiteren Szene spielte Schlitter einen Ball in den Rücken der Abwehr, Leonie Birk kam einen Schritt zu spät vor der Hoffenheimer Abwehrspielerin. Die erste Hoffenheimer Möglichkeit in Spielabschnitt zwei gab es erst in der 58. Minute. Nach einer Freistoßflanke schoss Birte Mundhenk per Direktabnahme am SVA-Tor vorbei. Eine Minute später klärte SVA-Keeperin Bozenhardt aus spitzem Winkel vor U-Nationalspielerin Luca von Achten. In der 62. Minute schickte Maren Jerg Malin Frisch auf die Reise, die Hoffenheimer Torhüterin Wagner kam aus dem 16-Meterraum und klärte vor Frisch. Kurz vor Spielende parierte Wagner einen Freistoß aus ca. 30 Metern Torentfernung von SVA-Spielführerin Laureta Temaj. In der Nachspielzeit wurde die flinke Lina-Marie Müller in die Tiefe angespielt und umkurvte SVA-Torhüterin Bozenhardt und schob zum 3:0 Endstand für Hoffenheim ein. Das Fazit von SVA-Trainer Dominik Herre:“Es war heute eine verdiente Niederlage. Respekt vor der gesamten Hoffenheimer Mannschaft, die während der gesamten 80 Minuten hellwach agiert haben. Die Hoffenheimerinnen waren die bisher mit Abstand beste Mannschaft gegen die wir gespielt haben. Die Stärke des Gegners gilt es anzuerkennen.“ Am kommenden Samstag, 27. Oktober trifft der SVA auf den Tabellendritten 1. FFC Frankfurt. Anstoß ist in der Hessenbühl-Arena in Alberweiler um 14:00 Uhr.

    Schiedsrichterin: Marina Bachmann (SV Großwallstadt)
    Zuschauer: 102
    Tore: 0:1 Blaschka (19.), 0:2 Hoef (22.), 0:3 Müller (80.).
    Aufstellung SVA:
    Bozenhardt – Kopf, Temaj, Hagg, Ebinger (71. Kaiser), Kunz, Jerg, Eickmann (41. Peters), Schlitter, Birk (79. Schrimpf), Frisch.

    Geschrieben am Samstag, 20 Oktober 2018 18:00 in B-Juniorinnen - SV Alberweiler
  • SV Alberweiler – TSV Wain 2:0

    Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen glückte dem SVA beim Heimspiel gegen den TSV Wain wieder ein Sieg. Die Gäste starteten schwungvoll in die Partie und ließen den SVA kaum zur Entfaltung kommen. Nach 10 Minuten nahm die Heimelf aber das Heft in die Hand und war die dominierende Mannschaft. Die Gäste konnte kaum für Entlastung sorgen. Das große Manko beim SVA war an diesem Tag aber die Chancenverwertung. Es wurden teils hochkarätige Chancen kläglich vergeben. So ging es mit dem Spielstand von 0:0 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern dasselbe Bild. Der SVA drängte und die Gäste konnten sich nicht befreien. In der 65. Minute gab es dann noch einen Platzverweis für einen Spieler aus Wain. Aus dieser Überzahl schlug man dann wenige Minuten später Kapital. Michael Seidel überwand den Torhüter im zweiten Anlauf nach Pass von Marcel Siegler. Die endgültige Entscheidung fiel dann aber erst in der 85. Minute. Dieses Mal agierte Marcel Siegler als Torschütze nach Vorlage von Daniel Grimm. Am Ende war es ein hochverdienter Heimsieg für den SVA.

    Nächste Spiele:
    Samstag, 20.10.2018, 15:30 Uhr
    SV Schemmerhofen – SV Alberweiler
    Bereits am kommenden Samstag steigt das Gemeindederby gegen den SV Schemmerhofen. Die Mannschaft hofft bei diesem Auswärtsspiel auf zahlreiche Unterstützung der Zuschauer um die 3 Punkte mit nach Alberweiler nehmen zu können.

    Geschrieben am Sonntag, 14 Oktober 2018 18:00 in Herren - SV Alberweiler
  • Unglückliche Niederlage gegen FC Bayern

    Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben am 5. Spieltag in der B-Juniorinnen Bundesliga Süd in der heimischen Hessenbühl-Arena unglücklich mit 0:1 (0:0) gegen den FC Bayern München verloren. Bereits vor dem Spiel war die Mannschaft dezimiert ins Spiel gegangen. In der vorangegangen Trainingswoche verletzte sich Torjägerin Vera Ellgass ohne gegnerische Einwirkung am Außenband. Mia Eickmann konnte aufgrund einer Grippe nur auf der Bank Platz nehmen und Chantal Ebinger musste nach knapp einer halben Stunde ausgewechselt werden, da sie ebenso noch von den Folgen einer Grippe geschwächt war. Außerdem stand Franziska Gaus, welche am Wochenende für die B-Junioren vom FC Wangen auflief nicht zur Verfügung. Dabei hätte die Partie bei Sonnenschein und 400 Zuschauern bereits nach fünf Minuten für den SV Alberweiler entschieden sein können. In der ersten Spielminute kam Chantal Ebinger aus ca. 16 Metern Torentfernung frei zum Schuss. Der Ball prallte an die Unterkante der Latte, sprang auf die Linie und vom Tor heraus. Bereits in der 2. Minute stand erneut Solveig Schlitter allein vor Bayern-Torhüterin Sofie Bayerschmidt, der Schuss von Schlitter ging über das Tor. Nach Pass von Schlitter auf Stürmerin Malin Frisch setzte sich Frisch in der 17. Minute mit einer schönen Drehung gegen eine Bayern-Abwehrspielerin durch, lief alleine auf die Bayern-Keeperin zu und schob den Ball aus Nahdistanz knapp am Tor vorbei. Kurz vor der Halbzeit gab es per Freistoß eine Doppelchance für den SVA. Zunächst konnte FCB-Torhüterin Bayerschmidt einen Freistoß von SVA-Spielführerin Laureta Temaj per Fußabwehr klären. Wenige Sekunden später gab es vor dem Halbzeitpfiff erneut Freistoß für Alberweiler, den Temaj auf den langen Pfosten schlug, die eingewechselte Emely Kaiser hätte nur den Kopf hinhalten müssen, zog diesen jedoch weg, so dass der Ball knapp am langen Pfosten vorbeisegelte. Der erste Bayern-Torschuss in der 48. Minute wurde per direktem Freistoß aus ca. 20 Metern von Maria Zeller über die Mauer gezirkelt. SVA-Torhüterin Laura Bozenhardt klärte den Ball zum Eckball, der nichts einbrachte. Eine weitere Chance parierte Bozenhardt in der 58. Minute zum Eckball. Der anschließende Eckball sollte die entscheidende Szene des Spiels werden. Der Eckball wurde kurz ausgeführt, der Ball sprang zunächst Julia Kopf außerhalb des 16-Meterraums an die Hand und von dort an die angelegte Hand von Leonie Birk. Die Schiedsrichterin Davina Haupt zeigte auf den Strafstoßpunkt. Emily Hobelsberger ließ sich die Chance nicht nehmen und traf souverän zum 1:0 für den FC Bayern. Eine Minute später schoss Temaj einen Freistoß aus 20 Metern knapp am Tor vorbei. In der 75. und 76. Minute hatte der SVA eine Doppelchance auf den Ausgleich. Zunächst senkte sich eine Bogenlampe von Birk knapp hinter das Bayern-Gehäuse. Dann wurde über die eingewechselte Mia Eickmann und Temaj erneut Schlitter freigespielt, Ihr Schussversuch landete jedoch über dem Bayern-Tor. So stand am Ende eine vermeidbare und unglückliche 0:1 Niederlage für den SVA. Trainer Dominik Herre meinte zur Partie:“Momentan haben wir vor dem Tor kein Glück, dass der Ball reingeht und dann kommt auch noch Pech hinzu. Das Schiedsrichterinnengespann hat heute in einigen Szenen fragwürdige Entscheidungen getroffen. Beim Elfmeter kommt es zu keiner aktiven Bewegung zum Ball seitens unserer Spielerin, den Elfmeter musst Du nicht geben. Und nach knapp einer halben Stunde wird eine Spielerin von uns innerhalb von fünf Minuten zweimal so rüde attackiert, dass es nur einmal gelb gibt, das kann man nicht verstehen, dann hätten wir 50 Minuten in Überzahl gespielt. Dennoch müssen wir uns an die eigene Nase fassen und nicht die Schuld woanders suchen, wenn Du einfach keine Tore machst, wird es schwer zu punkten. Und das ist gerade unser Problem, dass wir beste Chancen mehrfach auslassen und dann bekommen wir hinten richtig blöde Gegentreffer.“ Durch die erste Saisonniederlage rutscht der SVA auf den 3. Tabellenplatz ab und trifft am kommenden Samstag, 20. Oktober 2018 um 14:00 Uhr in St. Leon-Rot auf den Zweiten 1899 Hoffenheim.

    Schiedsrichterin: Davina Haupt (TSV 1910 Poppenhausen)
    Zuschauer: 400
    Tore: 0:1 Hobelsberger (60, Handelfmeter).
    Aufstellung SVA:
    Bozenhardt – Kopf, Temaj, Hagg, Ebinger (29. Kaiser, 61. Eickmann), Kunz, Jerg, Peters (55. Birk), Stützenberger, Schlitter, Frisch.

    Geschrieben am Sonntag, 14 Oktober 2018 18:00 in B-Juniorinnen - SV Alberweiler
  • SGM SV Alberweiler II/SV Aßmannshardt – TSV Wain II 3:2

    Die SGM konnte ihr Heimspiel trotz zweimaligem Rückstand noch mit 3:2 gewinnen und bleibt somit mit 6 Punkten Vorsprung (bei 2 mehr ausgetragenen Spielen) Tabellenführer.

    Torschützen: Patrick Guggenmoser 2x, Sven Henle

    Geschrieben am Sonntag, 14 Oktober 2018 16:00 in Herren - SGM SV Alberweiler II/​SV Aßmannsh.

Letzte Beiträge in der Kategorie Fußball

  • 1
  • 2

SF Bronnen – SV Alberweiler 0:2

Das erste Spiel der Rückrunde musste der SVA beim starken Tabellenvierten Bronne...

11-11-2018 17:00 Herren - SV Alberweiler

SF Bronnen II – SGM SV Alberweiler II/SV…

Die SGM trat die Heimreise mit einem Punkt im Gepäck an. Das Spitzenspiel gegen ...

11-11-2018 15:00 Herren - SGM SV Alberweiler II/​SV Aßmannsh.

SV Sulmetingen II – SV Alberweiler 0:5

Nach dem spielfreien Wochenende war der SVA am Sonntag bei der Zweitvertretung v...

04-11-2018 15:00 Herren - SV Alberweiler

Kantersieg gegen Aufsteiger Fürth

Kantersieg gegen Aufsteiger Fürth

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben sich in einer sehr einseitigen Partie...

03-11-2018 19:00 B-Juniorinnen - SV Alberweiler

0:0 Remis gegen 1. FFC Frankfurt

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben sich am 7. Spieltag in der B-Juniorin...

27-10-2018 19:00 B-Juniorinnen - SV Alberweiler

SV Schemmerhofen – SV Alberweiler 0:2

Einen wichtigen Sieg schaffte der SVA am Samstag beim Derby gegen Schemmerhofen....

20-10-2018 19:00 Herren - SV Alberweiler

0:3 Niederlage gegen 1899 Hoffenheim

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben am 6. Spieltag in der B-Juniorinnen B...

20-10-2018 18:00 B-Juniorinnen - SV Alberweiler

SV Alberweiler – TSV Wain 2:0

Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen glückte dem SVA beim Heimspiel gegen den TSV...

14-10-2018 18:00 Herren - SV Alberweiler