banner 3

Frauen - SV Alberweiler

Frauen - SV Alberweiler

Ansprechpartner:
Chantal Bachteler
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

... lade FuPa Widget ...

Frauen-Regionalliga Süd auf FuPa


SV Hegnach – SV Alberweiler 0:0

In der Fußball Oberliga trennen sich der SV Hegnach und der SV Alberweiler leistungsgerecht unentschieden mit einem 0:0. Dabei gab es jedoch immer wieder Phasen, in der sich eines der beiden Teams eine leichte Überlegenheit erspielen konnte. Es war ein typisches Spitzenspiel, in der es nur wenige Torraumszenen gab. Ein bis zwei gute Tormöglichkeiten konnten beide Mannschaften verzeichnen. Dann standen aber gute Torhüterinnen zwischen den Pfosten, die keinen Treffer zuließen. Der SVA steht nun auf dem zweiten Tabellenplatz.

Am 16.10.16 ist der SVA zu Gast beim VFB Obertürkheim. Spielbeginn ist um 14:30. Der Bus fährt um 11:00 am Sportgelände ab.

SV Alberweiler - TSV Amicitia Viernheim 3:1 (1:1)

Der SV Alberweiler ist durch einen deutlichen 3:1 Heimsieg gegen den Aufsteiger aus Vienheim zurück an die Tabellenspitze. Ein Spaziergang war dies allerdings nicht. Besonders in der ersten Spielhälfte gaben sich die Gäste sehr kämpferisch und taktisch diszipliniert aufgestellt. Vor allem in der ersten Spielhälfte konnte der TSV offen gestalten. Der SVA tat sich recht schwer und so brauchte man ein Eigentor der Gäste, um in Führung zu gehen (13.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Svenja Lüger, begünstigt durch Stellungsfehler in der Alberweiler Hintermannschaft, ausgleichen (42.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte der SVA dann Druck und Tempo. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Team immer überlegener. Nach einem Konter gelang Tamara Würstle, nach sehenswerter Einzelleistung die erneute Führung (65.). In der Folgezeit erspielte sich der Tabellenführer einige hochkarätige Tormöglichkeiten. In der 90. Spielminute gelang dann Katharina Rapp aus knapp 16 Metern die Entscheidung zum 3:1.

Am kommenden Wochenende hat der SVA spielfrei. Am 28.09. spielt der SVA im Verbandspokal auswärts bei Asch-Sonderbuch. Spielbeginn ist um 19:00.

Karlsruher SC - SV Alberweiler 1:1 (0:0)

Der SV Alberweiler trotzt dem Karlsruher SC auf dessen Platz ein 1:1 Unentschieden ab. Für den SVA war dabei die Vorbereitung auf das Spiel alles andere als glücklich. Durch eine Verzögerung bei der Anfahrt, verursacht durch mehrere Staus, traf man erst 30 Minuten vor Spielbeginn am Sportgelände in Karlsruhe ein. Dementsprechend schwierig war es dann für die Spielerinnen sofort konzentriert ins Spiel zu finden. Es gelang ihnen jedoch recht gut und so konnte man die Partie ausgeglichen gestalten. Lediglich ein Mal kam der KSC in den ersten 45 Spielminuten gefährlich vor das SVA Tor, Melanie Geiselhart konnte jedoch glänzend parieren. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte der SVA dann noch eine Tormöglichkeit. Ein Freistoß von Janina Friese, aus halblinker Position, strich knapp am langen Torpfosten vorbei. Auch die zweite Halbzeit spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, wobei ein leichter Vorteil der Heimmannschaft zu erkennen war. Torchancen blieben Mangelware. Das 1:0 für den KSC viel dann auch prompt nach einer Standardsituation. In der 67. Minute verwertete Lisa-Marei Halm einen Eckstoß per Kopf. 15 Minuten vor dem Spielende stellte dann SVA Chefcoach Bernard Stvoric auf Dreierkette um und schob Svenja Herle in die Spitze. Das gesamte Team wollte unbedingt noch einen Punkt aus Karlsruhe entführen. Die Mannschaft kämpfte und kam nun auch zu Torchancen. Tamara Würstle verpasste durch einen Fernschuß den Ausgleich nur knapp. Der KSC wollte nun die Führung verwalten. In der 85. Minute kam ein langer Ball in den KSC Strafraum auf Svenja Herle. Sie schoss sofort aus der Drehung und traf ins lange Toreck zum viel umjubelten 1:1 Ausgleich. Dieser Punktgewinn ist am Ende auch verdient, da die Mannschaft sich nie aufgab, sogar gegen einen KSC, der gegenüber der letzten Saison noch stärker aufgestellt ist. Auch die Unterstützung der eingewechselten Spielerinnen machte diesen Erfolg möglich.
Am 25.09.16 ist der Aufsteiger aus Viernheim zu Gast in Alberweiler. Spielbeginn ist um 12:30.

SV Alberweiler - ASV Hagsfeld 9:0 (4:0)

Der SV Alberweiler legt mit dem 9:0 Sieg gegen den ASV Hagsfeld einen blitzsauberen Saisonstart hin.
Das Team brauchte allerdings gut zehn Minuten, um die Anfangsnervosität abzulegen. Danach wurden Ball und Gegner nach Belieben beherrscht. Die gesamte Mannschaft bot eine nahezu perfekte Leistung. Auch die eingewechselten Spielerinnen fanden sofort ihren Rhythmus. Selbst konditionell waren bei heißem Wetter keine Schwächen auszumachen. Tore für den SVA: Svenja Herle 1:0, 3:0 (13´, 19´), Sonja Dobler 2:0 (14´), Romina Neuß 4:0, 6:0 (37´, 68´), Alberina Syla 5:0, 7:0, 9:0 (57´, 70´, 88´) und Tamara Würstle 8:0 (77´). Was diese Leistung Wert ist, wird sich schon am Sonntag zeigen. Dann ist der SVA zu Gast beim Karlsruher SC. Spielbeginn ist um 17:00. Der Bus fährt um 13:00 vom Sportgelände in Alberweiler ab.