banner 3

 Schnuppertraining SV Alberweiler B-Juniorinnen talenttraining b juniorinnen 2017 1

talenttraining b juniorinnen 2017 2

 Ehrgeiz-Wille-Talent

Du bist weiblich und Jahrgang 2001 / 2002 / 2003 ?
Wolltest Du schon immer einmal mit den besten Mädchenfußballerinnen der Region trainieren ?

Wenn ja:

Dann melde Dich per Mail, um bei den B-Juniorinnen SV Alberweiler (Bundesliga Süd) ein
Schnuppertraining zu absolvieren. Vielleicht bist Du die nächste Bundesligaspielerin...

Kontakt: franz.herre@t-online.de
Bitte folgende Daten angeben:
Name, Vorname:
Telefon-Email:
Ich spiele Fußball seit:
Derzeitiger Verein (Jungs/Mädchen):

Teile per Mail bitte mit, wann Du gerne in ein Training kommen möchtest. Franz Herre teilt Dir mit,
wann Du zu einem Schnuppertraining vorbeikommen kannst.

Wir freuen uns auf Dich – BIS BALD!!

Termine für
29 Juni 2017 - 29 August 2017
Keine Termine



  • SV Mietingen – SV Alberweiler 8:1

    Eine herbe und deutliche Klatsche kassierte der SVA am Samstag zum Rundenabschluss beim Meister SV Mietingen. Zu keiner Zeit fand der SVA ins Spiel und machte es dem Gegner bei den Gegentreffern sehr einfach. Den Ehrentreffer konnte Timo Bailer erzielen.

    Somit ist die Saison 2016/2017 nun Geschichte und beide Teams möchten sich nochmals recht herzlich für die zahlreiche Unterstützung der Zuschauer bedanken. Durch unsere vielen Zuschauer wurde so manches Auswärtsspiel fast zum Heimspiel. Beide Mannschaften hoffen die Zuschauer auch in der kommenden Saison 2017/2018 wieder auf dem Sportplatz begrüßen zu können.

    Geschrieben am Samstag, 03 Juni 2017 19:00 in Herren - SV Alberweiler
  • SV Alberweiler II - SGM Fronreute 2:2

    Am letzten Saisonspiel trat der SVA zuhause gegen die SGM Fronreute an. Der SVA brauchte einen Sieg um den Relegationsplatz zu verteidigen, dementsprechend merkte man den Gästen die Nervosität zu Beginn des Spiels an. Das Spiel wirkte oft zu hektisch und unüberlegt. In der 22. Minute konnten sich dann die Stürmerin von Fronreute durchsetzen und erzielte das 0-1. Der SVA gab sich aber nicht auf, sondern begann nun das Spiel zu gestalten und spielte sich immer wieder Möglichkeiten raus. Die größte Chance hatte Jana Scheffold Mitte der ersten Halbzeit als sie allein auf den Torwart zulief, jedoch am Tor vorbei schoss. Kurz vor der Halbzeit lief der SVA aber unglücklich in einen Konter und Verena Bader flog wegen einer Notbremse vom Platz. Wer nun gedacht hatte, dass das Spiel gelaufen wäre, der hatte sich kräftig geirrt. Nach der Halbzeit legte der SVA in Unterzahl erst so richtig los und war spielbestimmend. In der 62. Minute bekam der SVA dann einen Handelfmeter zugesprochen, den Melanie Wenger vollendete.
    Von Fronreute war nun nicht mehr viel zu sehen. Es spielte nur der SVA, der jedoch zu viele Chancen liegen lies um die Entscheidung klar zu machen. In der 81. Minute entschied der Schiedsrichter nach einem Foul wieder auf Elfmeter, den wieder Melanie Wenger verwandelte. In der 84. Minute kam dann ein langer Ball nach vorne, den die eins gegen eins spielende Hintermannschaft des SVA nicht klar klären konnte und somit zum Schluss noch das 2-2 kassierte. Der SVA probierte nochmals alles nach vorne, aber konnte keine Chance mehr nutzen. Der SVA zeigte zwar viel Kampfgeist, konnte aber durch die eigene Anschlussschwäche keine 3 Punkte mitnehmen und verpasst so knapp den Relegationsplatz.

    Geschrieben am Samstag, 03 Juni 2017 19:00 in Frauen - SV Alberweiler II
  • SV Mietingen II – SGM SV Alberweiler II/SV Aßmannshardt 2:0

    Die SGM beendete die Saison mit einer Niederlage beim SV Mietingen II. Der Meister aus Mietingen war spielerisch die bessere Mannschaft, doch die SGM hielt kämpferisch dagegen. Leider reichte dies nicht zu Punkten.

    Geschrieben am Samstag, 03 Juni 2017 17:00 in Herren - SGM SV Alberweiler II/​SV Aßmannsh.
  • SVA B-Juniorinnen sind die Nummer 1 in Württemberg
    SVA B-Juniorinnen sind die Nummer 1 in Württemberg

    Im Endspiel des wfv-Pokals der Saison 2016/2017 haben die B-Juniorinnen des SV Alberweiler in der heimischen Hessenbühl-Arena in Alberweiler durch einen 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den VfL Sindelfingen den Titel-Hattrick im Verbandspokal perfekt gemacht. Vor 300 Zuschauern bei schönem sommerlichen Wetter und besten Bedingungen für ein Endspiel erzielte Annika Enderle per Elfmeter in der 67. Minute das entscheidende Tor des Tages und sorgte so für den erneuten Titelgewinn im wfv-Pokal der SVA-B-Juniorinnen nach den bereits in den Jahren 2015 und 2016 geholten Pokaltriumphen. Wie schon in der letzten Heimbegegnung gegen 1899 Hoffenheim kam der SV Alberweiler in den Anfangsminuten nicht so richtig in das Spiel. Sindelfingen versuchte das Heft in die Hand zu nehmen. In der 20. Spielminute reagierte SVA-Torhüterin Celina Pfender glänzend, als Jelena Matijevic am 16-Meterraum zum Abschluss kam. Nach dieser Szene kam der SVA dann besser in das Spiel. Kurz vor der Pause verpasste es SVA-Spielführerin Luisa Daikeler nach einer Einzelaktion aus kürzester Entfernung Sindelfingens Keeperin Louisa Binley zu überwinden. Daikelers Schussversuch landete am Innenpfosten. Nach der Pause war der SVA dann tonangebend, verpasste es jedoch mehrfach in Führung zu gehen. Zunächst scheiterte Theresa Hauler freistehend an der guten Sindelfinger Torhüterin Binley, die Ihr Team bis zum Schlusspfiff durch Ihre Paraden im zweiten Spielabschnitt im Spiel hielt. In der 64. Minute vereitelte Binley einen Schuss von Annika Enderle. Die spielentscheidende Szene war in der 67. Minute. Michelle Weiß drang in den Strafraum ein, umkurvte die Keeperin Binley, eine Sindelfinger Abwehrspielerin konnte den Schuss von Weiß zunächst noch blocken. Vor der erneut einschussbereiten Weiß stürzte sich Sindelfingens Abwehrspielerin Corinna Machmer in den Ball, berührte den Ball zunächst mit einer Hand und kurze Zeit später mit beiden Händen und sah dafür die gelbe Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Annika Enderle souverän zur umjubelten 1:0-Führung des SVA. Nach der 1:0-Führung verpasste erneut Weiß zweimal völlig freistehend vor Binley die Partie mit dem zweiten Treffer endgültig zu entscheiden. Nach fünf Minuten Nachspielzeit war der Titelgewinn im wfv-Pokal 2017 perfekt. Die Spielerinnen und Verantwortlichen des SVA fielen sich jubelnd in die Arme. Das Fazit eines überglücklichen SVA-Trainers Dominik Herre: „Durch den erneuten Pokalerfolg haben wir gezeigt, wer die Nummer 1 im Mädchenfussball in Württemberg ist. Ich bin wahnsinnig stolz auf die Mannschaft. Bei Betrachtung der kompletten Spielzeit gehen wir als verdienter Sieger hervor. Nach dem Führungstreffer haben wir weitere Treffer verpasst, um das Spiel frühzeitig zu entscheiden.“ „Wir haben eine überragende Saison hinter uns. In der Bundesliga auf Tabellenplatz sechs, in der Rückrundentabelle auf Platz drei, dem erneuten Pokaltriumph und das nun bereits zum dritten Mal in Folge, einfach phänomenal. Die Hallentitel sind unbeschreiblich, zunächst der württembergische Titel im Futsal, auch bereits zum dritten Mal in Folge und die Qualifikation für den 1. DFB-Futsal-Cup in Wuppertal und der anschließenden Krönung, mit dem Titel Deutscher Meister im Futsal der B-Juniorinnen. Es war für uns eine Saison, die kaum zu toppen ist. Ich ziehe den Hut vor dieser Mannschaft. Es war eine Sahnesaison.“

    Schiedsrichter: Kevin Popp
    Zuschauer: 300
    Tore: 1:0 Enderle (Handelfmeter, 67.).
    SVA:
    Pfender - Rädler, Temaj, Hagg, Daikeler, Enderle, Kohlmeyer, Hauler, Weiß, Seitz, Frisch, Graf, Bozenhardt, Reiner, Natterer, Kunz.

    Geschrieben am Mittwoch, 31 Mai 2017 21:00 in B-Juniorinnen - SV Alberweiler
  • SV Alberweiler – VfB Gutenzell 2:1

    Beim letzten Heimspiel der Saison 2016/2017 konnte der SVA nochmals einen Sieg feiern. Zu Gast war der Pokalsieger aus Gutenzell. Den Gästen waren die Feierlichkeiten zu Beginn immer noch anzumerken. Der SVA dagegen erwischte einen Traumstart und ging mit der ersten Aktion in Minute eins in Führung. Matthias Hertenberger setzte sich gut auf der Außenbahn durch. Dessen Flanke konnte dann Timo Bailer zur Führung verwerten. Auch im Anschluss blieb die Heimelf am Drücker und die Gäste konnten nur für wenig Entlastung sorgen. Lediglich der starke Gästetorhüter verhinderte einen höheren Rückstand. Er parierte bei mehreren hundertprozentigen Torchancen stark. Mitte der ersten Halbzeit war er aber auch ein zweites Mal machtlos. Marco Wasner fand mit einem Diagonalball Timo Bailer, welcher per Direktabnahme gekonnt ins Eck traf. Mit der Führung ging es dann auch in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel waren allerdings die Gäste das bessere Team und hatten durchaus Chancen um früh zu verkürzen. Als kurz nach einem verschossenen Elfmeter vom SVA die Gäste den Anschlusstreffer erzielten drohte das Spiel zu kippen. Der SVA fing sich aber nochmals und verteidigte den Vorsprung über die Zeit. So blieb es beim verdienten Heimsieg.

    Das letzte Saisonspiel bestreiten beide Mannschaften am kommenden Samstag bei den jeweiligen Meistern, dem SV Mietingen und deren zweiter Mannschaft. Hier wollen beide Teams nochmals eine gute Leistung abrufen um dann gemeinsam den Saisonabschluss zu feiern.

    Nächstes Spiel:
    Samstag, 03.06.2017, 16:00 Uhr
    SV Mietingen – SV Alberweiler

    Geschrieben am Sonntag, 28 Mai 2017 17:00 in Herren - SV Alberweiler
  • SGM SV Alberweiler II/SV Aßmannshardt – VfB Gutenzell II 0:3

    Die SGM verlor ihr letztes Heimspiel, auch aufgrund einiger Personalsorgen verdient mit 3:0. Bis zum ersten Gegentreffer kurz nach Wiederbeginn hielt man noch gut mit. Danach war das Spiel aber gelaufen.

    Nächstes Spiel:
    Samstag, 03.06.2017, 14:15 Uhr
    SV Mietingen II – SGM SV Alberweiler II/SV Aßmannshardt

    Geschrieben am Sonntag, 28 Mai 2017 15:00 in Herren - SGM SV Alberweiler II/​SV Aßmannsh.
  • SC Unterzeil-Reichenhofen II - SV Alberweiler II 1:5

    Zum vorletzten Spieltag spielte der SV Alberweiler 2 auswärts gegen den SC Unterzeil-Reichenhofen 2. Die Partie verlief zunächst schleppend und keine der beiden Mannschaften konnte spielen, wie man es von Ihnen gewohnt war. So lief es bis zur Mitte der ersten Hälfte, ehe die Gäste ins Spiel fanden und zunehmend den Druck aufbauten. So gelang es Melanie Wenger durch einen verwandelten Elfmeter, den SVA in Führung zu bringen (37. Minute). Gleich darauf setzte Wenger nach und legte den Ball auf die Füße von Louise Reimann, die freistehend vorm Tor problemlos einnetzen konnte (40. Minute). Nun fühlte sich der SV Alberweiler 2 siegessicher und wurde schnell unaufmerksam, weshalb Anna Stampfer zwei Minuten später zum Anschlusstreffer kam. In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste sicherer und die Heimmannschaft lies mehr zu. So gelang es Melanie Wenger (48. Minute) die Führung erneut auszubauen. Jana Scheffold (62. Minute) und Vanessa Ogger (76. Minute) brachten dann den 5:1 Endstand.

    Am kommenden Samstag den 03.06.17 spielt der SV Alberweiler zuhause gegen den SGM Fronreute und kämpft um den Aufstieg. Spielbeginn ist um 17 Uhr.

    Geschrieben am Sonntag, 28 Mai 2017 15:00 in Frauen - SV Alberweiler II
  • Heimsieg bringt Platz 6 für SVA-Nachwuchs

    Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben im letzten Bundesligaspiel der Saison 2016/2017 vor 300 Zuschauern in der heimischen Hessenbühl-Arena einen verdienten 4:1 (1:1) Heimsieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim eingefahren. Durch den klaren Heimerfolg gegen Hoffenheim und die 0:1-Niederlage des VfL Sindelfingen beim Süd-Staffelmeister FC Bayern München, gelang es dem SVA noch, Sindelfingen in der Tabelle zu überholen und verbesserte sich um einen Rang, und belegt in der Endtabelle Platz sechs. Während der SVA bei sommerlichen Temperaturen um 30 Grad schwer in das Spiel kam, startete die TSG 1899 Hoffenheim wach in die Partie. Nach einer Aneinanderkettung von Stellungsfehlern in der SVA-Hintermannschaft sah SVA-Keeperin Celina Pfender beim 0:1 der Hoffenheimerinnen in Minute 4 nicht glücklich aus. Noelle Tomse hatte versucht den Ball vor das Tor zu flanken, die verunglückte Flanke landete zur Hoffenheimer-Führung  im SVA-Tor. Nach dem Führungstreffer kam der SVA zunächst weiter nicht in das Spiel, Hoffenheim kontrollierte das Spiel, ohne weitere gefährliche Szenen in SVA-Tornähe zu kreieren. Die Schlüsselszene des Spiels passierte in der 21. Minute, als Malin Frisch kurz vor dem Strafraum von Hoffenheims Keeperin Chiara Savic per Notbremse gestoppt wurde. Frisch hatte den Ball bereits einschussbereit an Savic vorbeigelegt. Schiedsrichterin Kristina Hofbauer blieb keine andere Wahl als die Hoffenheimer Torhüterin mit der roten Karte des Feldes zu verweisen. Kurze Zeit später war es soweit und der zahlreiche SVA-Anhang konnte den 1:1-Ausgleich bejubeln. Nach einer schönen Kombination über Nina Seitz und Annika Enderle, legte Enderle den Ball mustergültig auf Malin Frisch, die den Ball zum Ausgleich einnetzte. Mit 1:1 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause war der SVA von Beginn an am Drücker. Während zunächst Malin Frisch freistehend in der 45. Minute scheiterte und Annika Enderle aus kürzester Entfernung eine klare Möglichkeit zum Führungstreffer ausließ, machte es erneut Frisch in der 54. Minute besser und erzielte mit Ihrem zweiten Treffer des Tages den zu diesem Zeitpunkt verdienten Führungstreffer zum 2:1 für den SVA. Der SVA spielte sich nun in einen Rausch, es wurden tolle Kombinationen gespielt, nur das Toreschießen wurde vergessen. Während den Hoffenheimerinnen zusehends die Kräfte ausgingen, erzielte der SVA nach feiner Kombination und Vorlage des Geburtstagskinds Michelle Weiß, die Ihren 16. Geburtstag feierte, das längst überfällige 3:1. Torschützin war Annika Enderle mit Ihrem 10. Saisontreffer. Kurze Zeit später sollte es erneut die stark aufspielende Enderle sein, die mit einem satten 20-Meterschuss der Hoffenheimer Keeperin Janina Zilz keine Chance ließ und den Ball im linken unteren Eck von der Torhüterin aus gesehen zum 4:1 Endstand versenkte. Es war Enderles 11. Saisontreffer, gleichbedeutend mit dem 3. Platz in der Torschützenliste. SVA-Trainer Dominik Herre zog über die Bundesligasaison 16/17 folgende Bilanz: "Die Mannschaft hat sich im Verlaufe der Saison im fussballerischen Bereich als auch im menschlichen Bereich nach vorne entwickelt. Wir haben einen tollen Teamgeist und einen ganz starken Mannschaftszusammenhalt. Wir sind erneut drittbestes Rückrundenteam geworden, das bereits zum dritten Mal in Folge, das spricht für eine Entwicklung und Qualität der Mannschaft. Schade, dass wir zu Beginn der Saison immer nicht so richtig zum Laufen kommen. Die Gründe liegen aber auf der Hand, es dauert, bis sich die neuen Spielerinnen, die von niederklassigen Vereinen kommen an die neuen Gegebenheiten und erhöhten Anforderungen gewöhnen.“ "Nun konzentrieren wir uns voll und Ganz auf das letzte Saisonspiel der Saison 2016/2017, dem wfv-Pokalfinale im Heimspiel gegen den VfL Sindelfingen. Wir wollen den Titel ein drittes Mal in Folge holen.“ Das wfv-Pokalfinale findet am Mittwoch, 31.05.2017 um 18:30 Uhr in Alberweiler statt. Hier treffen die beiden württembergischen Kontrahenten SV Alberweiler und VfL Sindelfingen aufeinander.

    Schiedsrichterin: Kristina Hofbauer (SV Kläham)
    Zuschauer: 300
    Tore: 0:1 Tomse (4.), 1:1 Frisch (25.), 2:1 Frisch (54.), 3:1 Enderle (63.), 4:1 Enderle (68.).
    Aufstellung SVA:
    Pfender (76. Graf) – Rädler, Temaj, Hagg, Daikeler, Enderle, Hauler (74. Reiner), Kohlmeyer (79. Bozenhardt), Weiß, Seitz, Frisch (68. Natterer).

    Geschrieben am Samstag, 27 Mai 2017 18:00 in B-Juniorinnen - SV Alberweiler
  • SV Bergatreute - SV Alberweiler II 0:2

    Am Samstag musste der SV Alberweiler 2 auswärts beim SV Bergatreute antreten. Die Gäste machten von Anfang an Druck und versuchten den Gegner im wieder früh zu stören. Demnach gehörte die erste halbe Stunde klar dem SVA, der sich immer wieder gute Chancen rauskombinierte. Nach gut einer halben Stunde traf Leonie Schneiderhan nach einer Flanke von links zum 1-0, das jedoch wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht zählte. In der Schlussphase ließen due Gäste etwas nach, aber der SVB konnte nur einmal nach einem langen Ball gefährlich vors Tor kommen. So stand es zu Halbzeit 0-0.
    Nach der Halbzeit in der 58. Minuten konnte Florine Hartnegg nach schönen Zuspiel von Louise Reimann das verdiente 1-0 erzielen. Mit mehr Sicherheit konnten die Gäste immer wieder gefährlich vors Tor kommen. Ließen aber die ein oder andere Chance liegen. Erst in der 90. Minute konnte Louise Reimann nach einer Ecke das 2-0 erzielen. Der SVA freute sich über die 3 Punkte, zumal der direkte Konkurrent Sulmentingen patze und der SVA nun wieder auf dem zweiten Platz zur Relegation steht.

    Das nächste Spiel bestreitet der SV Alberweiler 2 am Sonntag, den 28.05. auswärts gegen den SC Unterzeil-Reichenhofen 2.

    Geschrieben am Sonntag, 21 Mai 2017 14:00 in Frauen - SV Alberweiler II
  • 8:0-Auswärtserfolg bei Eintracht Frankfurt

    Am vorletzten Spieltag der B-Juniorinnen Bundesliga Süd feierten die B-Juniorinnen des SV Alberweiler einen klaren und deutlichen 8:0 (4:0)-Auswärtserfolg bei Eintracht Frankfurt. SVA-Trainer Dominik Herre sagte nach der Begegnung:“Bei allem Respekt vor unserem Gegner, wir haben heute die Möglichkeit gehabt einen Bundesligarekord aufzustellen. Wenn das Spiel 20:0 oder noch höher ausgegangen wäre, hätte sich der Gegner nicht beschweren können. Wir haben neben den acht geschossenen Toren noch weitere 22 Mal alleine vor der guten Frankfurter Keeperin Annika Peschke klarste Einschussmöglichkeiten vergeben.“ In beiden Halbzeiten erzielte der SVA vier Tore. In Halbzeit eins war es Annika Enderle mit einem Schuss in den Winkel, die den Torreigen in der 18. Minute mit dem 1:0 eröffnete. Das 2:0 in der 26. Minute erzielte Nina Seitz, nach feinem Querpass von Milena Kohlmeyer. Eine Zeigerumdrehung später erzielte Michelle Weiß nach erneuter Vorlage von Kohlmeyer das 3:0. In der 33. Minute wurde die quirlige Solveig Schlitter im Strafraum von der Frankfurter Torhüterin Peschke gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Annika Enderle sicher zum 4:0 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit ging es in einer sehr einseitigen Partie nur in eine Richtung. Das 5:0 in der 46. Minute erzielte Schlitter, nachdem Sie die Eintracht-Torhüterin Peschke umkurvt hatte und in das leere Tor einschob. Nach feinem Zusammenspiel zwischen Annika Enderle und Spielführerin Luisa Daikeler erzielte diese das 6:0 für den SVA. Nun dauerte es bis zur 75. Minute bis es ein weiteres Mal im Frankfurter Kasten einschlagen sollte. Nach Vorlage von Daikeler erzielte die eingewechselte Malin Frisch mit ihrem ersten Bundesligator das 7:0. In der letzten Spielminute war es Enderle mit Ihrem dritten Treffer des Tages und Ihrem insgesamt 9. Treffer in der laufenden Saison, die den 8:0 Endstand herstellte. Die Vorlage hatte Lisa Natterer gegeben. Der weitere Ausblick von Trainer Herre:“Nun wollen wir in unserem letzten Ligaheimspiel am kommenden Samstag gegen 1899 Hoffenheim einen positiven Abschluss in der Liga erzielen und die Saison mit einem positiven Gefühl beenden. Erst danach konzentrieren wir uns voll und ganz auf das wfv-Pokalfinale in der heimischen Hessenbühl-Arena in Alberweiler gegen den VfL Sindelfingen.“ Das letzte Heimspiel der Bundesligasaison 16/17 bestreitet der SVA am Samstag, 27.05.2017 um 14:00 Uhr in Alberweiler. Der offizielle Spieltermin für das Verbandspokalfinale ist der Mittwoch, 31.05.2017 um 18:30 Uhr in Alberweiler.

    Schiedsrichterin: Monika Pieczonka (SC Kirchasch)
    Zuschauer: 50
    Tore: 0:1 Enderle (18.), 0:2 Seitz (26.), 0:3 Weiß (27.), 0:4 Enderle (33.), 0:5 Schlitter (46.), 0:6 Daikeler (53.), 0:7 Frisch (75.), 0:8 Enderle (80.).
    Aufstellung SVA:
    Pfender – Rädler, Temaj, Hagg, Daikeler, Enderle, Kohlmeyer, Hauler (54. Natterer), Weiß (52. Kunz), Seitz, Schlitter (63. Frisch).

    Geschrieben am Samstag, 20 Mai 2017 18:00 in B-Juniorinnen - SV Alberweiler

Letzte Beiträge in der Kategorie Fußball

  • 1
  • 2

SV Mietingen – SV Alberweiler 8:1

Eine herbe und deutliche Klatsche kassierte der SVA am Samstag zum Rundenabschlu...

03-06-2017 19:00 Herren - SV Alberweiler

SV Alberweiler II - SGM Fronreute 2:2

Am letzten Saisonspiel trat der SVA zuhause gegen die SGM Fronreute an. Der SVA ...

03-06-2017 19:00 Frauen - SV Alberweiler II

SV Mietingen II – SGM SV Alberweiler II/…

Die SGM beendete die Saison mit einer Niederlage beim SV Mietingen II. Der Meist...

03-06-2017 17:00 Herren - SGM SV Alberweiler II/​SV Aßmannsh.

SVA B-Juniorinnen sind die Nummer 1 in Württemberg

SVA B-Juniorinnen sind die Nummer 1 in W…

Im Endspiel des wfv-Pokals der Saison 2016/2017 haben die B-Juniorinnen des SV A...

31-05-2017 21:00 B-Juniorinnen - SV Alberweiler

SV Alberweiler – VfB Gutenzell 2:1

Beim letzten Heimspiel der Saison 2016/2017 konnte der SVA nochmals einen Sieg f...

28-05-2017 17:00 Herren - SV Alberweiler

SGM SV Alberweiler II/SV Aßmannshardt – …

Die SGM verlor ihr letztes Heimspiel, auch aufgrund einiger Personalsorgen verdi...

28-05-2017 15:00 Herren - SGM SV Alberweiler II/​SV Aßmannsh.

SC Unterzeil-Reichenhofen II - SV Alberw…

Zum vorletzten Spieltag spielte der SV Alberweiler 2 auswärts gegen den SC Unter...

28-05-2017 15:00 Frauen - SV Alberweiler II

Heimsieg bringt Platz 6 für SVA-Nachwuch…

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben im letzten Bundesligaspiel der Saison...

27-05-2017 18:00 B-Juniorinnen - SV Alberweiler